Dampfbad

Das Dampfbad unterscheidet sich von der klassischen Sauna durch niedrigere Temperaturen und eine höhere Luftfeuchtigkeit. Bei Dampfbädern liegt die Temperatur meist nur bei etwa 50 °C. Mehr lesenDie Luftfeuchtigkeit auf der anderen Seite ist so hoch, dass sich im Raum sichtbare Wasser Tröpfchen in der Luft bilden. Ein Besuch sollte 8-12 Minuten dauern und es ist nicht zu vergessen, danach ein Wechselbad zu nehmen. Bei Dampfbädern werden 2 bis 3 Wiederholungen empfohlen. Anders als die Sauna sind Dampfbäder im Alltag nicht so weit verbreitet und finden sich meist nur in Wellnesshotels oder Spa-Einrichtungen.
Durch die hohe Luftfeuchtigkeit sind Dampfbäder vor allem gut für die Atemwege und befeuchten die Schleimheute. Auch rheumatische Beschwerden können gelindert werden. Prinzipiell kann die Wirkung eines Dampfbades jedoch mit der Wirkung einer Sauna verglichen werden. Beide wirken entspannend auf Muskulatur und Seele und reinigen den Körper. Zusätzlich wirken sich beide Varianten durch den Wechsel zwischen warm und kalt positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus. Ob man lieber eine Sauna oder ein Dampfbad besuchen sollte, hängt letztendlich eher von persönlichen Vorlieben ab.

Passende Wellnesshotels

Hubertus unplugged ★★★★

Bayern | Balderschwang | Nähe Oberstdorf

Hotel Deimann ★★★★★

NRW | Hochsauerland | Schmallenberg