Top Wellnesshotels in Vulkaneifel

Wellness in der Vulkaneifel

Die Vulkaneifel ist, wie der Name schon vermuten lässt, ein Teil der Eifel. Die beliebte Region in Rheinland-Pfalz hat eine besondere geologische Geschichte, weshalb Sie den Namen Vulkaneifel erhielt. Verschiedene Zeugnisse vulkanischer Aktivitäten in diesem Teil der Eifel verleihen der Landschaft ganz eigene Charakteristika, die sie auch gegenüber der restlichen Eifel einzigartig macht. Die typischen Eifelmaare, Vulkankrater und erstarrten Lavaströme zieren die Berglandschaft der Vulkaneifel. Tatsächlich handelt es sich aber nicht nur um geologische Geschichte: vulkanische Aktivitäten gibt es auch heute noch in der Eifel. Das heißt natürlich nicht, dass in der Eifel demnächst ein Vulkan ausbrechen wird. Mit vulkanischen Aktivitäten sind zum Beispiel vulkanische Gase gemeint, die unter anderem aus dem bekannten Laacher See austreten. Der letzte wirklich große Ausbruch in der Vulkaneifel liegt weit in der Geschichte zurück – um genau zu sein fand er vor über 13000 Jahren statt. Andere Zeugnisse aktueller vulkanischer Aktivitäten sind zum Beispiel Kaltwassergeysire und die besonderen Mineralquellen der Eifel. Die grüne, bewaldete Landschaft der Eifel ist also etwas ganz Besonderes dank der langen vulkanischen Geschichte der Region. Und wo es unberührte Natur und schöne Landschaft gibt, gibt es natürlich auch viele Menschen, die Ruhe und Entspannung suchen.

Erholung und Gesundheit in der Vulkaneifel

Tatsächlich wird die Vulkaneifel heute als Therapeutische Landschaft bezeichnet und es ist anerkannt, dass die Eifelumgebung zur Förderung und Erhaltung der Gesundheit beitragen kann. Während eines Wellnessurlaubs können Sie das ausnutzen und gemütlich durch die Natur wandern oder Fahrradfahren. Das gut ausgebaute Netz von Wanderwegen in der Eifel macht das Wandern zu einem stressfreien und schönen Erlebnis, bei dem man umgeben von grüner sanfter Natur die Gedanken einfach mal treiben lassen kann. Am bekanntesten ist sicher der Eifelsteig, aber auch zahlreiche Vulkaneifelpfade und Traumpfade durch die Täler laden dazu ein, die frische Luft richtig auszunutzen. Für Radfahrer kann es entweder ganz gemütlich über den Maare-Mosel-Radweg oder einen der vielen anderen Wege gehen oder aber abenteuerlich mit dem Mountainbike durch den Trailpark. Neben diesem natürlichen Gesundheitsgeheimnis – Sport an der frischen Luft – gibt es in der Vulkaneifel außerdem zahlreiche erstklassige Wellnesshotels in kleineren und größeren Ortschaften, Gesundheitseinrichtungen und Kurorte. Wie bereits erwähnt, sind außerdem dank der vulkanischen Geschichte dieser Region Mineralquellen entstanden. Mineralquellen spielen häufig eine zentrale Rolle in der Wellness, da man ihnen heilende Kräfte nachsagt. Diese Mineralquellen treten in der Eifel teilweise einfach frei aus und sind für jeden zugänglich. Aber auch künstliche Bohrungen werden genutzt, um an das wohltuende Quellwasser heranzukommen. Warum solche Quellen als heilsam und wohltuend gelten ist leicht erklärt: Das Wasser, das diesen Quellen entspringt, löst auf seinem langen Weg durch das Gestein verschiedene Stoffe ab. Dazu können Natrium und Calcium gehören. Diese Stoffe werden vom Wasser aufgenommen. Die Mineralwässer der Vulkaneifel werden als Hydrogencarbonatwässer bezeichnet. Teilweise handelt es sich in der Region sogar um Thermalquellen, das heißt, Mineralquellen, deren Wasser bei einer Temperatur von über 20°C austritt. In der Vulkaneifel kommen also viele Faktoren zusammen, die eine perfekte Grundlage für einen entspannten und vielseitigen Wellnessurlaub schaffen. Natur und Landschaft, in der man sportlich aktiv werden bzw. entspannen kann, Wellnesshotels, Mineralquellen und ruhige kleine Ortschaften, in denen man den Alltagsstress vergessen kann.
Finden Sie gleich hier ein Wellnesshotel in der Vulkaneifel und planen Sie Ihren Erholungsurlaub umgeben von einer einzigartigen Vulkanlandschaft.