Heilpraktiker im Haus

Heilpraktiker findet man nicht nur in privaten Praxen, sondern auch in Rehazentren und in guten Wellnesshotels. Es handelt sich um eine geschützte Berufsbezeichnung. Um als vollzugelassener Heilpraktiker tätig zu werden, muss man nicht nur eine ausführliche Ausbildung durchlaufen, sondern diese auch mit einer offiziellen Prüfung durch den zuständigen Amtsarzt erfolgreich abschließen. Zwar sind die Tätigkeiten des Heilpraktikers gegenüber denen des Arztes gesetzlich eingeschränkt, die Ausbildung bzw. die Prüfung für die Zulassung als Heilpraktiker beinhaltet jedoch trotzdem viele Themen und umfangreiches Wissen der Schuldmedizin. Zusätzlich sind Heilpraktiker Experten der Alternativmedizin und Naturheilkunde. Sie können Krankheiten und Beschwerden nicht nur behandeln, sondern auch selbst diagnostizieren. Für die Diagnose beachtet der Heilpraktiker neben Symptomen und Beschwerden auch die Lebensumstände des Patienten. Im Anschluss folgt eine Erstuntersuchung, zu der zum Beispiel auch Blutuntersuchungen gehören können. Da Heilpraktiker sowohl körperliche als auch seelische Beschwerden behandeln, decken sie viele Bedürfnisse Erholungssuchender ab. Die hausinternen Heilpraktiker der verschiedenen Hotels können so aktiv dazu beitragen, dass Ihr Körper und Ihre Seele die Erholung finden, die sie brauchen.