Reiki

Das heute bekannte Reiki ist eine Art der alternativen Medizin, die in 1922 von Mikao Usui entwickelt wurde, aber als Heilmethode schon vor ca. 2.500 Jahren in Sutras erwähnt worden ist. Obwohl Reiki aus Japan kommt, hat es sich in viele weitere Kulturkreise ausgebreitet.

Das Wort Reiki wird meist als „universelle Lebensenergie“ übersetzt und bezieht sich auf die Annahme, dass durch das Universum und alles, was lebt, eine Energie, Reiki, fließt. Die traditionelle Methode Reiki wird für die emotionale und körperliche Heilung angewendet. Körper und Geist sollen wieder in Einklang gebracht werden. Die Reiki Methode soll, um dieses Ziel zu erreichen, sowohl auf körperlicher, geistiger, emotionaler als auch seelischer Ebene wirken und die Selbstheilung anregen. Dabei wird davon ausgegangen, dass durch die Hände des Behandelnden Energie in den Körper des Patienten strömt und so die gewünschte Wirkung erzielt werden kann.
Die Energiezentren, mit denen das Reiki arbeitet, nennen sich Chakren. Beim Patienten soll ähnlich wie bei Massagen ein Zustand der Entspannung im Körper angeregt werden. Der Behandelnde legt die Hände zunächst auf die Stirn des Patienten, um ein Gefühl für diesen zu bekommen. Um alle Chakren mit Energie zu versorgen, werden im Anschluss Kopf, Hals, Brustkorb und andere wichtige Körperstellen berührt. Da es sich bloß um leichte Berührungen handelt, liegt der Patient, anders als bei Massagen, bekleidet im Behandlungsraum.

Reiki, anders als viele andere asiatische Anwendungen, die in Wellnesshotels angeboten werden, hat keinen religiösen Bezug und wird daher von vielen Menschen als eine Entspannungsmethode gesehen, auf die sie sich freien Geistes einlassen können, ganz unabhängig von ihrer eigenen Weltanschauung oder religiöser Orientierung.

Sie interessieren sich für Reiki? Schauen Sie sich für weitere Informationen die Internetseiten unserer Partnerhotels an. In diesen Hotels wartet auf Sie professionell ausgebildetes Personal, das Sie an die Heilmethode Reiki heranführt.